Ein Blick zurück zum Weltgästeführertag 2017

Am 19. Februar 2017 lädt der
Augsburger Gästeführerverein Augusta e. V.
zur Teilnahme an kostenfreien Stadtführungen
zu verschiedenen Themen ein:

Hier finden Sie das detailierte Programm für 2017. (pdf-Datei, 597 KB)

Das Motto des diesjährigen, vom Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V. initiierten Weltgästeführertags lautet bundesweit:

„Reform – Zeit für Veränderung“

Zum Thema passend werden die Besucher von professionellen Gästeführern durch die Reformen der Zeit geführt. Bei dem vielfältigen Programm können die Teilnehmer ungeahnte Entdeckungen machen und interessante Details über die Augsburger Geschichte erfahren.

Supraporte über dem Portal im Speisezimmer des Schaezlerpalais
Supraporte über dem Portal im Speisezimmer des Schaezlerpalais

Getreu dem Motto zeigen und erklären die Gästeführer ohne Honorar Sehenswürdigkeiten von Augsburg. Denn bedenken Sie, dass unsere Stadt ihre Geheimnisse meist nur dem offenlegt, der den Blick dafür hat. Die Führungen dauern zwischen 45, 60 oder 90 Minuten.

Es werden Spenden für die Restaurierung der Supraporten im Schaezlerpalais (Städtische Kunstsammlungen Augsburg) erbeten.

Folgendes Programm haben die Mitglieder des Gästeführervereins Augusta e.V., Augsburg, vorbereitet:

08:00 Reformation abseits von Luther
Treff: Rathaus/Hauptportal
Ende: Dom/Südportal | Dauer: 45 Min.

09:00 Rechtschreibreform: Gedenktafeln
Treff: Dom/Südportal
Ende: Fuggerplatz | Dauer: 45 Min.

10:00 Reform des Gerichtswesens: Von Frevel, Blutgericht und Urgicht
Treff: Rathaus/Hauptportal
Ende: Rathaus | Dauer: 45 Min.

11:00 Der große „Reformer“ Stadtbaurat Ludwig Leybold
Treff: Königsplatz/Manzù-Brunnen
Ende: Hermannfriedhof | Dauer: 60 Min.

12:00 Reformiertes Wohnen – ein Stadtteil wandelt sich
Treff: Hermannfriedhof
Ende: Nähe IHK | Dauer: 45 Min.

13:00 Wasser-Reform
Treff: Rotes Tor/Spitalgasse
Ende: Brecht-Haus (Auf dem Rain 7) | Dauer: 60 Min.

14:30 Renaissance – die Reform-Architektur
Treff: Rathaus/Hauptportal
Ende: Rathausplatz | Dauer: 90 Min.

16:00 Zeit für Reformen – Die Grundrechte in der freien Reichsstadt im Vergleich mit den Grundrechten heute
Treff: Touristinformation (Rathausplatz)
Ende: Brecht-Haus (Auf dem Rain 7) | Dauer: 50 Min.

17:00 Zeit für Reformen – Augsburg während und nach dem Nationalsozialismus
Treff: Hoher Weg/Stadtwerke
Ende: Königsplatz | Dauer: 60 Min.

18:00 Der reformierte Renaissance-Stadtwerkmeister Elias Holl
Treff: Königsplatz/Manzù-Brunnen
Ende: Rathausplatz | Dauer: 60 Min.

* * * * *

Der erste „International Tourist Guide Day“ (ITGD) wurde 1990 organisiert, um in der ganzen Welt immer wieder an den Jahrestag des am 21. Februar 1985 in Israel gegründeten Weltverbandes der Gästeführer zu erinnern. 1999 hat ihn der Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V. (BVGD) in Deutschland als „Weltgästeführertag“ (WGFT) eingeführt. Der WGFT hat sich zu einer bekannten Plattform entwickelt, die Einheimische, Gäste, Medien und Verantwortliche aus der Lokalpolitik und dem Tourismusbereich mit Spaß und Entdeckerfreude über die „Kunst des Führens“ der professionellen Gästeführer informiert.

Hier finden Sie das Programmheft für ganz Deutschland (pdf, 2 MB).

 

Bitte beachten Sie, dass die „Augsburger Gästeführer IG“ eine eigenständige Organisation und mit unserem eingetragenen Verein nicht identisch ist.

Text: (c) Ludwig Wiedemann, Augsburg, 2017